Type & hit enter to search
Artikel-Empfehlungen

Wald gegen Wild

Rot dominiert. Hier fressen die üppigen Wildbestände fast den kompletten Baumnachwuchs im Schutzwald weg. Bis zu einer halben Milliarde Franken könnte das Graubünden in den nächsten 50 Jahren kosten.

«Beobachter» vom 9. April 2020

36,6 Mio. Steuern

Soviel soll Unternehmer Remo Stoffel fürs Jahr 2005 zahlen. Das hat das Bündner Verwaltungsgericht entschieden. Nun liegt der Fall vor Bundesgericht, die Verjährung droht.

«Regionaljournal» vom 28.2.2020

Ein Urteil, zwei Fassungen

Am Bündner Kantonsgericht hat der Gerichtspräsident nachträglich ein Urteil angepasst. Statt einer halben Million erhielt ein Erbe nichts. Die Bündner Justizkommission und das Bundesgericht untersuchen.

«Regionaljournal Graubünden» vom 5. Februar 2020

«PCB kann jeden von uns jederzeit treffen»

Mit einer neuen Strategie will der Bund den Giftstoff eliminieren. Doch diese stösst nicht überall auf Begeisterung.

«Rendez-vous» vom 4. Oktober 2019

Making-Of: PCB

Wie ermöglichte das Öffentlichkeitsprinzip die Recherche zum Giftstoff PCB und wo steht Graubünden bezüglich Zugang zu Dokumenten?

«oeffentlichkeitsgesetz.ch» vom 27.9.2019

Worte machen Rinder nicht gesünder

Schweizer Fleisch enthält zu viel krebserregendes PCB. Der Bund lässt Berichte erstellen – will aber erst Geld in die Hand nehmen, wenn der Fleischmarkt zusammenbricht.

«Beobachter» vom 27. 9.2019

Wenn das Recht auf Volksschule nicht für alle gilt

Flüchtlingseltern schlagen Alarm. Sie kritisieren die Sonderschulen in den Bündner Asylzentren, die manche Kinder jahrelang besuchen.

mehr erfahren

Streit hinter den Kulissen um PCB-Bach

Seit 2016 ist bekannt, dass der Bach Spöl im Nationalpark mit der Industriechemikalie PCB verschmutzt ist. Doch die Sanierungspläne des Kantons stossen bei den Engadiner Kraftwerken und dem Schweizerischen Nationalpark auf Kritik.

«Regionaljournal» vom 29.8.2019

Nachwehen der Sonderjagd-Abstimmung

SRF-Ombudsmann Roger Blum weist die Kritik am «Faktencheck Hirschwanderung» aus den Reihen des Patentjägerverbands zurück – mit klaren Worten.

Antwort der Ombudsstelle

Leben in der Gefahrenzone

Das Dorf Brienz im Albulatal rutscht ab: «Momentan haben wir das Gefühl, dass wir an einem Faden hängen, von dem wir nicht wissen, wann er reisst.»

«Rendez-vous» vom 19. Juli 2019

Bei Asbest wird gefährlich geschlampt

Asbest schlummert in unzähligen Häusern, in Fassaden, Dächern, hinter Plättli. Bei Bauarbeiten kann das lebensgefährlich sein. «Es ist wie russisches Roulette», sagt ein betroffener Nachbar.

«Beobachter» vom 19. Mai 2019

«Geniessen Sie den Weg!»

Die Bewohner des Safientals kämpfen für eine bessere Strasse – doch der Kanton sträubt sich, das grosse Geld in die Hand zu nehmen.

«Echo der Zeit» vom 10. April 2019

Hitsch gegen das Establishment

Der Jäger Christian Mathis will die umstrittene Sonderjagd im Kanton Graubünden abschaffen. Doch der Preis ist hoch. Das Porträt.

«Die Zeit» vom 29. November 2018

Bündner Abschussplanung endet an der Kantonsgrenze

Zuviele ausserkantonale Hirsche überwintern in Graubünden. Dort, wo sie im Sommer sind, werden sie nicht geschossen.

mehr erfahren

Barbusige Frauen und wilde Schlangen

https://tinyurl.com/y9zds2ba

Sie sind die Experten für schöne Dörfer und Städte

Ein Autobahn mitten durch ein Dorf. Das war in den 1960er-Jahren möglich. Abhilfe schaffen sollte das ISOS-Inventar.

weiter lesen

Wenn Ungewissheit Opfer zermürbt

Die Staatsanwaltschaft Graubünden benötigte zweieinhalb Jahre für knapp drei Seiten Anklage.

weiter lesen

Gift im Fleisch – und niemand tut etwas

In Schweizer Ställen steckt hochgefährliches PCB. Es gelangt in Fleisch, Milch und Eier. Die Ställe müssten saniert werden – doch keiner will zahlen.

weiter lesen

Der Spöl war kein Einzelfall

Graubünden hat an drei Stellen in Flüssen erhöhte PCB-Konzentrationen gefunden. Das berichtet die Zeitschrift «Beobachter» und bestätigt der Kanton in einer Medienmitteilung.

«Rendez-vous» vom 29. März 2018

Das verdrängte Gift

Eine Titelgeschichte für die Zeitschrift «Beobachter» zu einem Wunderstoff der Wirtschaftswunderjahre.

mehr erfahren