Type & hit enter to search
Artikel-Empfehlungen

Wenn das Recht auf Volksschule nicht für alle gilt

2013 berichtete ich erstmals über die umstrittenen Heimklassen des Bündner Migrationsamts (siehe unten). Aufgrund der Berichterstattung und dem politischem Druck überarbeitete das Bündner Migrationsamt sein Schulkonzept. Jetzt, 2019, schlagen Flüchtlingseltern Alarm. Sie machen sich Sorgen um die Bildungszukunft ihrer Kinder, teilweise mit ähnlichen Vorwürfen wie damals.

Berichterstattung 2019

26. Juni 2019 «Wenn das Recht auf Volksschule nicht für alle gilt»
Flüchtlingseltern kritisieren die internen Schulen in Bündner Asylzentren und schlagen Alarm. Das Migrationsamt weist die Vorwürfe zurück.

26. Juni 2019 «Separate Beschulung ist nicht förderlich für den Schulerfolg»,
Einschätzungen zum Bündner Modell von Bettina Looser, Pädagogische Hochschule Schaffhausen

27. Juni 2019 «Schulmodell für Flüchtlingskinder wird zum Politikum»
Reaktionen aus der Politik und die Forderung einer Gemeinde.

Berichterstattung 2013 und 2014

Reportage des ersten Schultags 2013/14
→ 19. August 2013 ♦ «Ich hätte gerne eine grössere Schule mit anderen Kindern»

Die Schule „light“ des Bündner Migrationsamts
→ 6. November 2013 ♦ Löwenberg: Verwirrspiel um eine Schule mit eigenen Regeln
→ 7. November 2013 ♦ Politikerinnen reagieren irritiert
→ 7. November 2013 ♦ Nach drei Jahren darf Helin an eine richtige Schule

→ 5. Dezember 2013 ♦ Die Schule „light“ ist Thema im Bündner Parlament

Das Bündner Amt für Migration überarbeitet sein Schulkonzept
→ 19. Juli 2014 ♦ Flüchtlingskinder schneller in Volksschule integrieren (Sara Hauschild)